deutsch | english
Hans Kogler Portrait

HANS KOGLER  |  Künstlerischer Fotograf

Geboren in den frühen 60ern und aufgewachsen im oberösterreichischen Mühlviertel, hat er sich in Linz auf eine kaufmännische Lehre eingelassen und es bis zum Filialleiter gebracht. Er studierte Landwirtschaft in Wien und fand eine seiner Bestimmungen, nämlich eine erfüllende Aufgabe als Biogemüsebauer und Arbeitstrainer in St. Pölten, Niederösterreich.


Die Kunst im Hinterkopf ließ ihn aber auch nicht los, so fand er durch eine Fotoausbildung an der Prager Fotoschule Österreichs seinen künstlerischen Weg. Die Meisterklasse Menschenfotografie bei Antje Kröger in Leipzig inspirierte ihn besonders.

Der Weg zur Kunst
In seinen Jugendjahren begann die Faszination an der Fotografie, es entstanden (damals analoge) Landschaftsfotos, Reisereportagen, aber auch Porträts. Er entwickelte Schwarz-weiß-bilder im eigenen improvisierten Fotolabor, wandte sich eine Zeitlang anderen Formen des künstlerischen Ausdrucks zu, malte Landschaftsaquarelle und Stillleben und fertigte Graphitzeichnungen an.


Sein fotografisches Schaffen ist geprägt von einer großen Vielfalt. Neben Landschafts-, Architektur- und Reisefotografie beschäftigt er sich auch mit den vom Menschen veränderten Naturräumen.
Mit seinen Projekten „Neophyta“ und „Ips“ stellt er die Auswirkungen des Klimawandels in den Fokus. In „Neophyta“ fotografierte er makroskopisch die sogen. „neuen Pflanzen“, die auch als Zeiger für die Klimaerwärmung gelten. Im Projekt „Ips“ steht das aktuelle Fichtensterben im Donauraum aufgrund eines invasiven Borkenkäferbefalls im Brennpunkt. Die Motive druckte er mit einem besonderen analogen Verfahren - dem Silber-Siebdruck - auf tiefschwarzem Karton.


Eine weitere Leidenschaft und zugleich große Herausforderung stellt für ihn die Menschen- und Porträtfotografie dar. Dabei geht es ihm um eine enge Zusammenarbeit mit dem zu fotografierenden Menschen und ein tiefes Eintauchen in dessen Welt, die einzigartig ist. Es geht um den Blick dahinter, und was dort entdeckt wird, soll mit Respekt, Vertrauen und Emotion im Bild sichtbar werden. Dabei darf Spontanität und auch der Zufall eine Rolle spielen.


Hans Kogler zeigt seine Werke in Einzelausstellungen und regelmäßig in Ausstellungen des Künstlerbundes Klosterneuburg, wobei ihm das Zusammenspiel von Inhalt der Bilder und Form der Präsentation sehr wichtig ist.


Er versteht seine Fotografie im Sinne von Susan Sontag: „Fotografieren heißt Bedeutung verleihen“.


KONTAKT: Hans Kogler | Wienerstr. 127a | A-3100 St. Pölten | Tel: +43 650 48 31 990
hk@hans-kogler.at | www.hans-kogler.at