deutsch | english

NAYEUN PARK  |  Malerei & Animationsfilm

1998 in Incheon (Südkorea) geboren, lebt seit 2010 in Österreich.

 

 

 

AUSBILDUNG:

2012 – 2017 Besuch des Realgymnasiums Lise-Meitner Schottenbastei

2014 Praktikum in der Galerie Lehner (Getreidemarkt 1/8 Mezzanin, A-1060 Wien)

Seit 2017 Studium Malerei und Animationsfilm an der Universität für angewandte Kunst Wien.

 

Wahrnehmung, Polarität und Identität – das sind Begriffe, mit denen sie sich in verschiedenen Medien wie Malerei, Zeichnung, Druck, Skulptur, Video, Animation und Installation auseinandersetzt. Gegenstände, die uns umgeben, haben typische Merkmale, an den wir sie erkennen, zum Beispiel, ein Tisch hat eine Platte und vier Beine. Dadurch tragen Alltagsgegenstände laut Georg W. Bertram eine gewisse Selbstverständlichkeit in sich. In der Kunst dagegen ist aufgrund ihrer Freiheit und Vielfältigkeit die Notwendigkeit des Festlegens solcher Eigenschaften nicht vorhanden. Denn: In Kunst ist alles möglich – basierend auf diesem Motto möchte sie in ihren skulpturalen Arbeiten die Merkmale der Gegenstände ins Gegenteil verkehren, um sie auf eine künstlerische Ebene zu bringen. Durch die Entfremdung gewinnen die Objekte sowohl neue Ästhetik als auch Identitäten.

 

In der Malerei beschäftigt sie sich mit menschlichem Verhalten, Wahrnehmungen, Migrationspolitik und Polarität wie Natur und Zivilisation in einem gesellschaftskritischen Kontext. 

 

AUSSTELLUNGEN:

2018 „Die Ahnung eines größeren Gefühls", Funkhaus Wien

2018 „Art Brunch" Reisnerstraße 7, Wien

2019 „Fuzzy“, Grauer Lichthof A, Universität für angewandte Kunst Wien

2019 „Nicht jede Öffnung ist ein Ausweg", Klasse Malerei & Animationsfilm,
Universität für angewandte Kunst Wien

2019 „Cute but creepy", Wasser Wasser, Wien

 

KONTAKT: T 0676 659 6338 | skdustml@gmail.com